Die nächsten Spiele:

Saison 2021/2022

Die nächsten Heimspiele:
Sa. 22.01.2022 um 19:00 Uhr
(Einlass ab: 17.30 Uhr)

HSG Krefeld Niederrhein vs. GSV Eintracht Baunatal (2G+ Regeln)
in der Glockenspitzhalle Krefeld

Das nächste Auswärtsspiel:
Fr. 29.01.2022 um 19.30 Uhr

TuS 1882 Opladen vs. HSG Krefeld Niederrhein

Tickets: [Online Shop]

Alle Spiele der HSG Krefeld Niederrhein in der Hauptrunde auch LIVE auf www.sportdeutschland.tv 

 

Ein holpriger Start beim ersten Heimspiel des Jahres 2022! Vor der Partie konnte die HSG Krefeld Niederrhein die Verlängerung von Perspektivspieler Lars Jagieniak vermelden. Der Kreisläufer bleibt bis mindestens 2024 bei den Eagles.  Ohne Nationalspieler Nick Braun startete man danach jedoch holprig gegen die GSV Eintracht Baunatal in die Begegnung. Nach einigen individuellen Fehlern auf beiden Seiten waren es die Gäste, die durch einen verwandelten 7-Meter von Kevin Trogisch in Führung gingen. Auch wenn den Eagles in den Folgeminuten immer wieder der direkte Ausgleichstreffer gelang, zogen die Hessen ab der 5. Spielminute davon: Zeitweilig führte Baunatal mit 5 Toren Vorsprung, Torhüter Sven Bartmann verhinderte eine höhere Tordifferenz. Der Pausenstand lautete dementsprechend 16:20.

Und dann folgte die Aufholjagt! Mit Lasse Hasenforther statt Sven Bartmann zwischen den Pfosten und zahlreichen guten Abwehraktionen kämpfte sich die Mannschaft von Maik Pallach wieder heran: Schon in der 40. Minute erzielte Pascal Noll den 23:23-Ausgleichstreffer. Hasenforthers Paraden und der Premierentreffer von Neuzugang Alex Kübler ließen die Gastgeber dann zum ersten Mal am Abend in Führung gehen. Mit einer geschlossenen Teamleistung zog man schnell zwei Tore davon. Doch Baunatal gab sich nicht so leicht geschlagen, entsprechend knapp geriet die Schlussphase. In der letzten Minute dann leider der erneute Ausgleich durch die Gäste. 33:33 das unnötige Endergebnis.

Die HSG Krefeld Niederrhein baut weiter am Kader für die kommende Spielzeit. Vor der Partie gegen die GSV Eintracht Baunatal wurde die Verlängerung von Lars Jagieniak vermeldet. Der Kreisläufer bleibt den Gelb-Schwarzen bis mindestens 2024 erhalten. Der 24-Jährige gehörte zur Aufstiegsmannschaft der HSG, blieb dann aber in der dritten Liga und entwickelte sich bei den Leichlingen Pirates in Abwehr und Angriff weiter. Zur Spielzeit 2020/21 kehrte Jagieniak zurück. 

Stefan Nippes, Sportlicher Leiter: „Lars hat bei uns eine sehr gute Entwicklung genommen. Er ist vorne am Kreis und hinten in der Abwehr ein zentraler Spieler. Wir freuen uns sehr, dass wir mit ihm gemeinsam an unserer Zukunft arbeiten können und wollen ihn auf dem Platz sportlich und neben dem Platz als Führungsspieler weiterentwickeln. Trotz seiner jungen Jahre ist Lars bereits jetzt ein Spieler, der vorangeht und die nötige Leidenschaft mitbringt.“

Lars Jagieniak: „Ich fühle mich in Krefeld sehr wohl, da die Mannschaft sehr gut zusammenpasst. Ich denke, wir können als Team viel erreichen. Auch die Vereinsstrukturen werden immer besser, auf allen Ebenen ist das Potential vorhanden, viel zu erreichen.“

Die Weichenstellungen für die Zukunft des Handballdrittligisten HSG Krefeld Niederrhein schreiten weiter voran: Ab dem 1. Februar wird das Team der Geschäftsstelle von Fabian Herzog personell verstärkt. Der 33-Jährige ist in Krefeld kein Unbekannter: Herzog wechselt von den Krefeld Pinguinen zu den Eagles. Dort war er in den vergangenen fünfeinhalb Jahren unter anderem als Leiter des Ticketing und Head of Sales tätig und hat in dieser Zeit maßgeblich für den Aufbau eines nachhaltigen Sponsorenpools sowie die Neustrukturierung des Ticketing gesorgt.

Dr. Simon Krivec, 1. Vorsitzender und Gesellschafter der HSG Krefeld Niederrhein: „Wir freuen uns, mit Fabian Herzog einen weiteren ausgewiesenen Fachmann für unsere Geschäftsstelle gefunden zu haben. Nicht zuletzt bei den Krefeld Pinguinen war seine Arbeit prägend. Fabian wird den Bereich Marketing und Sponsoring verantworten und gemeinsam mit unserem Geschäftsführer André Schicks die Professionalisierung der HSG weiter voran treiben."

Fabian Herzog: "Die HSG Krefeld Niederrhein ist auf einem sehr positiven Weg und ich freue mich hier in meiner Heimat das nächste Kapitel in einem ambitionierten Club aufzuschlagen. In meiner Zeit bei den Rhein-Neckar Löwen und den Krefeld Pinguinen habe ich wertvolle Erfahrungen sammeln dürfen und brenne darauf, diese nun auch bei den Eagles im Sinne der gemeinsamen Ziele mit Partnern und Kollegen umzusetzen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei dem aus meiner Sicht spannendsten Sportprojekt der Region."

Nach dem engen Sieg vom vergangenen Freitag gegen die Bergischen Panther steht am kommenden Samstag das erste Heimspiel des Jahres an. Anwurf gegen die GSV Eintracht Baunatal ist um 19 Uhr, der Einlass startet um 17:30 Uhr. Stand heute (19.1.) sind zu dieser Partie bis zu 750 Zuschauer zugelassen, der Einlass erfolgt nach einer 2G+-Überprüfung am Eingang (siehe Infoblock unter dem Artikel).

In Vorbereitung auf die Begegnung hat Cheftrainer Maik Pallach am Samstag die Partie Longerich gegen Baunatal besucht. „Ich bin von Baunatals Leidenschaft begeistert. Die Mannschaft hat uns schon im Hinspiel Probleme bereitet. Wir haben uns da im 1:1 verrannt. Das muss am Samstag eindeutig besser werden,“ gibt er die Marschrichtung vor. „Die Hessen haben eine eingespielte Mannschaft, die über den Teamspirit kommt und mit Spielern wie Marvin Gabriel einen fantastischen Kopf im Angriff haben. Auch dieses Spiel wird eine große Aufgabe für uns. Aber wir sind gut vorbereitet,“ ist der 40-Jährige sicher.

Kontakt

HSG KREFELD - NIEDERRHEIN

Geschäftsstelle:
Inrather Str. 244
47803 Krefeld

Tel. +49 (0) 2151 - 945756
Fax. +49 (0) 2151 - 945754

E-Mail:
office{at}hsg-krefeld-niederrhein.de
[Weitere Kontakte]

Eagles - Partner

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 


 

 

Copyright & Design 2020/21 by AWS MARKETING & CONSULTINGPARTNER GMBH in Krefeld.

   

 

 

Zum Seitenanfang

Social Network Share

Close

Die HSG Krefeld freut sich über deine geteilten Beiträge in den sozialen Netzwerken!