Nach nun 5 gespielten Heimspielen ziehen die Eagles erste Bilanz über den Wechsel in die neue Spielstätte Glockenspitzhalle. Im Schnitt fanden rund 800 Besucher den Weg in die bestens hergerichtete Sporthalle am Glockenspitz zu den Heimspielen.

Zahlreiche neue Handballfreunde konnten begrüsst werden und auch die Akzeptanz in der Handballgemeinde Krefeld/Grenzland steigt immer mehr. Gab es in den ersten beiden Spielen noch technische und organisatorische Kleinigkeiten die nicht optimal verliefen, so wurden diese beseitigt und verhelfen nun ebenfalls zu einem tollen Handballerlebnis im Zentrum der Stadt.

Die Zahl der ehrenamtlichen Helfer konnte ebenfalls erhöht werden, was überhaupt erst den Sport auf diesem Niveau ermöglicht. Auch bei den Sponsoren und Förderern wurden weitere Zugänge verzeichnet was die Schwarz-Gelben und ihr ambitioniertes Projekt weiter positiv in die Zukunft blicken lässt. Hier sind die Verantwortlichen aber immer noch Aktiv um weitere zu Akquirieren.

Auch das Interesse an der neugeschaffenen Eagles Lounge wird von Spiel zu Spiel grösser. Der mit deftigen Speiseangeboten des Restaurant Gleumes und kühlen Getränkespezialitäten der lokalen Brauerei Königshof bestückte VIP Bereich erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Im Foyer der Glockenspitzhalle wurde ebenfalls eine Gemütlichkeit hergestellt, so dass diese nun auch immer mehr nun dazu verleitet nach dem Spielende noch ein wenig zu verweilen um über das Match zu philosophieren. Rundum kann die HSG Krefeld also mit der Resonanz und der neu geschaffenen Akzeptanz hoch zufrieden sein und möchte diese natürlich noch weiter ausbauen. Hier sind alle Freunde der Handballfamilie gefragt auch Werbung in eigener Sache zu machen und Freunde so wie Nachbarn auf das nächste Event mit den Eagles hinzuweisen. Dieses findet am 4.11.2017 um 19.00 Uhr statt und der Gegner an diesem Samstagabend wird der TuS Volmetal sein.