Mit dem gestrigen Montagabend hat der sympathische Dusko Bilanovic sein Traineramt bei der HSG Krefeld als Nachfolger von Olaf Mast angetreten. Um 19.00 Uhr begrüsste er seine Mannschaft in der heimischen Glockenspitzhalle. Viel Arbeit steht für den erfahrenen ehemaligen Bundesligaprofi auf dem Programm. In den kommenden 2 Wochen heisst es für Ihn seine Mannschaft genau kennenzulernen um die Feinabstimmung für das letzte Spiel vor der Weihnachtspause am 9.12.2017 in Habenhausen vorzunehmen. Gerne stellte sich Bilanovic noch vor der ersten Einheit den Fragen der Presse und schwörte alle auf eine gute Rückrunde ein, so diese dann auch von weiteren Verletzungen und Rückschlägen verschont bleibt. Derzeit fehlen mit Hannes Hombrink, Maik Schneiker, Michel Mantsch, Henrik Schiffmann und Damian Janus gleich 5 Spieler. Dazu haben aber auch die verbliebenen noch leichte Blessuren, welche sie dann nach dem letzten Spiel gut auskurieren können.

„In der Mannschaft steckt viel Potential, den ein oder anderen habe ich schon einmal spielen gesehen und von anderen habe ich auch schon viel gehört“ war Bilanovcs erste Einschätzung zu seiner neuen Mannschaft. „Ich bin sicher, dass wir eine gute Rückrunde spielen können und wir auch in der Lage sein werden jeden schlagen zu Können. Wir müssen das Feuer nun wieder neu entfachen und dürfen uns keine großen Ausrutscher mehr erlauben. Zunächst möchte ich mich bei allen bedanken, die mir hier in Krefeld nun das Vertrauen schenken. Ich bin hier sehr gut aufgenommen worden und es ist für alles gesorgt um professionell arbeiten zu Können. Mit der Glockenspitzhalle haben die Eagles eine tolle Spielstätte, die ich auch gerne in der Rückrunde gut gefüllt erleben möchte – ich freue mich dann schon jetzt auf das erste Heimspiel im neuen Jahr!“