Ausruhen nach einem hohen Derbysieg ist nicht die Devise der Eagles in der aktuellen Trainingswoche. Konnte noch am letzten Wochenende beim Lokalrivalen TV Korschenbroich ein zu keinem Zeitpunkt gefährderter 34:19 (14:10) Sieg gefeiert werden, so wartet nur eine Woche später ein deutlich härterer Brocken auf die Mannschaft von Trainer Dusko Bilanovic. Mit dem aktuellen Tabellendritten TV Leichlingen gastiert eines der Topteams der Liga in der heimischen Glockenspitzhalle. Die Mannschaft von Trainer Lorenzet steht aktuell einen Platz besser dar in der Tabelle. Diesen Platz möchten die Eagles aber den Pirates noch streitig machen und mit einem Sieg einen Angriff auf diesen starten. Die Schwarz-Gelben, denen das Verletzungspech erneut die komplette Saison gefolgt ist, können auch in dieser Woche nicht komplett trainieren. So fehlte Tim Wirtz auf Grund beruflicher Verpflichtungen ausnahmsweise und auch die langzeitverletzten Hombrink und Mantsch. Jens Reinarz, der in Korschenbroich noch wegen eines grippalen Infektes passen musste war hingegen wieder mit dabei. Auch Simon Ciupinski, der ebenfalls in Korschenbroich verletzt fehlte, probierte die Übungseinheiten mit seiner Mannschaft zu absolvieren. Dennoch sind Ausfälle für Dusko Bilanovic keine Entschuldigung und gibt die klare Vorgabe mit einem eigenen effektiven Spiel die 2 Punkte in eigener Halle zu behalten. Für ausreichend Spannung ist also gesorgt und die Mannschaft freut sich erneut auf eine tolle Kulisse in der komfortablen Glockenspitzhalle.

Tickets sind bereits im Vorverkauf zu erwerben, so unter anderem im Mediencenter am Ostwall und allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen. Auch der Online Ticketshop auf der Homepage der HSG Krefeld bietet die Möglichkeit sich Eintrittskarten komfortabel im Vorfeld zu sichern. Die Eagles und Maskottchen Eddie freuen sich auf das Spiel gegen die Piraten und hoffen auf einen tollen Handballabend in der Seidenstadt.