Die HSG Krefeld kann mit dem heutigen Tage die Personalplanungen für die Spielzeit 2018/2019 erneut voran bringen. Von Tusem Essen wechselt der Linkshänder Karl Roosna. Der 21-jährige Nationalspieler erhält einen Kontrakt über ein Jahr bis zum 30.06.2019. Die angestammte Position ist für Karl Roosna Rechtsaussen. Aushilfsweise kann er auch mal auf der halbrechten Seite einspringen, fühlt sich aber auf seiner gelernten Position deutlich wohler.Karl Roosna gilt immer noch als eines der hoffnungsvollsten Talente des estnischen Handballsports. Mit seinen 21 Jahren hat er bereits internationale Erfahrung gesammelt: diverse Male lief er für die Estnische Nationalmannschaft auf und 25 Spiele bestritt er für die Jugendnationalmannschaft.

In der Saison 2015/16 stand der 1,83 Meter große Blondschopf mit seinem Team Viljandi HC im Finale um die estnische Meisterschaft. Allerdings ging das Finalspiel mit 29:22 verloren. Dennoch ist der 2.Platz der bislang größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Karl Roosna war mit 91 Toren in 24 Spielen ein wichtiger Faktor im Team des estnischen Vizemeisters.

Danach zog es den sympathischen jungen Mann zur Tusem nach Essen. Dort absolvierte er die beiden letzten Jahre und fügte sich gut in seiner neuen Heimat ein.

„Ich bin über meinen Wechsel zur HSG Krefeld sehr glücklich. Es war immer schon mein Traum in Deutschland zu spielen und nun wechsele ich schon zu meiner 2. Station. Ich möchte diese neue Chance nutzen und mich gut ins Team integrieren. Die Eagles haben in der kommenden Saison eine schlagkräftige Mannschaft, die von einigen erfahrenen Spielern angeführt wird. Diese Mischung kenne ich bereits aus meinen bisherigen Stationen. Ich freue mich auf die kommende Spielzeit bei den Schwarz-Gelben und werde hart an mir arbeiten, um mich noch weiter zu verbessern“, so Karl Roosna nach seiner Vertragsunterschrift.