Michel Mantsch, der in der abgelaufenen Saison zu den Eagles nach Krefeld stiess, hatte mit dem letztjährigen Saisonverlauf nicht gerade Glück bei der HSG Krefeld. Im ersten Saisonspiel verletzte sich Michel gravierend an seinem Kreuzband und musste operiert werden. Der Heilungsverlauf blieb weit hinter den Erwartungen zurück und machte nun einen erneuten Eingriff notwendig um die Genesung auf einen besseren Weg zu bringen. Diese Tatsache lässt auch in unmittelbarer Zukunft den sympathischen Jungen Mann nicht an Leistungssport denken und somit hat er sich entschlossen, seine Kariere auf unbestimmte Zeit auf Inaktiv zu setzen. Ein Studienplatzwechsel nach Aachen bestärkt Michel Mantsch noch in seinem Handeln, der sich nun auch intensiver um seinen Studienfortgang kümmern kann.

Die HSG Krefeld dankt Michel Mantsch dennoch für seinen Einsatz auch innerhalb der Mannschaft und wünscht für die Zukunft alles Gute!