Vor gut 450 Zuschauern in Ostwestfalen zeigten die Mannen um Trainer Ronny Rogawska einen eher unglücklichen Auftritt. Es dauerte zwar bis zur 12. Minute, dass der Schwarz-Gelbe Angriffszug anfing einigermassen in Fahrt zu kommen, doch dies gelang auch nur bedingt, denn die Gastgeber hielten stark dagegen. Tim Gentges erzielte das zwischenzeitliche 6:6 und ein 2-Tore Rückstand wurde damit egalisiert. Doch die Gastgeber drückten stark auf das Tempo, was die Eagles auch nicht mitgehen zu wussten. Bis zur Halbzeit baute Spenge die Führung auf 15:11 aus und zeigte immer wieder Kampf und Leidenschaft. Nach der Pause drehte sich das Spiel und die Eagles kamen heran. Spätestens nach der roten Karte für Phil Holland schien es, dass die Schwarz-Gelben das Spiel noch drehen könnten. Aber durch zahlreiche vergebene Möglichkeiten und Kampf, sowie Leidenschaft der Hausherren wurde es nichts. Das Spiel endete 23:24 aus Sicht der Schwarz-Gelben und stellte auch eine Enttäuschung dar. Ronny Rogawska analysierte nach dem Spiel :“Ich bin mit dem Auftritt der Jungs nicht einverstanden und wir haben uns mehr vorgenommen. Nun heisst es die Köpfe wieder frei bekommen für unsere Heimpremiere diese Saison, wo wir es natürlich deutlich besser machen wollen.“

Weiter geht es also im ersten Heimspiel der Saison 2018/2019 am kommenden Sonntag um 16.00 Uhr in der Glockenspitzhalle gegen HandbALL Lemgo II. Tickets für das Spiel sind bereits im Vorverkauf erhältlich. Die Eagles brauchen nun Eure Unterstützung!