Die HSG Krefeld holt sich in Aurich mit einer nochmals dezimierten Mannschaft einen wichtigen Punkt und sichert sich mit dem 31:31 somit 2 Spieltage vor Schluss den 3.Platz. Diese Leistung kann kaum hoch genug angerechnet werden, da der Kader am Samstag durch Verletzungen nochmals kleiner wurde. Nachdem sich im Abschlusstraining am Samstag-Vormittag nun auch noch David Breuer verletzte (Rückenverletzung) und gar nicht erst mit nach Aurich gefahren war, zog sich am Samstag-Abend Robin Spickers beim Spiel der Oberliga von Adler Königshof ein dickes Knie zu - auch er hat den Weg nach Aurich gar nicht erst angetreten. Somit wurde der ohnehin sehr kleine Kader nochmals kleiner. Daher mussten heute sowohl Tim Gentges, Mike Schneider, Thomas Pannen als auch Gerrit Kuhfuss allesamt 60 Minuten durchspielen. Dass dabei beinahe noch der Sieg herausgesprungen wäre, konnte wohl selbst der größte Optimist kaum erwarten. Am Ende mussten die Schwarz/Gelben in der letzten Spielsekunde den Ausgleich hinnehmen - dennoch kann das Team um Trainer Olaf Mast stolz auf das Geleistete sein! Wenn alles nach Plan läuft, wird zum kommenden Spiel bei der SG Ratingen der lange verletzte und schmerzlich vermisste Marcel Görden wieder im Team stehen - personell gesehen zumindest ein kleiner Lichtblick. Mit dem nun sicheren 3.Tabellenplatz ist das vor der Saison angestrebte Ziel erreicht! Was wohl drin gewesen wäre, wenn das Team nicht so viel Verletzungs-Pech gehabt hätte.... Aber "wenn", "hätte" und "wäre" hilft bekanntlich nicht weiter und es gibt noch 4 Punkte zu vergeben. Da der VfL Fredenbeck gestern verloren hat, ist vielleicht trotz des großen Verletzungspechs dennoch der 2.Platz zumindest theoretisch noch möglich - vielleicht haben die Krefelder ja das "Handball-Glück" nun auf ihrer Seite. Nach dem schwachen Spiel der Vorwoche gilt an das Team für die heutige, starke Einsatzbereitschaft und den gewonnenen Punkt auf jeden Fall: "Herzlichen Glückwunsch"!