Die Voraussetzungen waren hervorragend für einen erneut unvergesslichen Handballabend, die Glockenspitzhalle war prächtig gefüllt mit 1103 Zuschauern, die Stimmung kochte schon zu Beginn des Spiels fast über. Zahlreiche Jugendliche, welche noch im Vorfeld des Spiels mit den Schulsportehrungen durch Oberbürgermeister Frank Meyer bedacht wurden, unterstützten die Gelb-Schwarzen mit aller Kraft.

Das Spiel begann erwartet nervös auf beiden Seiten und es war deutlich zu erkennen, dass der Longericher SC mit zu den Angstgegner der Vergangenheit angehörte. Doch die Mannschaft um Kapitän Marcel Görden, dem nach dem Spielende auch die Ehrung zum wertvollsten Spieler des Tages zu Teil wurde, warf alles hinein und kämpfte in jedem Moment des Spiels. Es dauerte bis zur 8. Minute, dass die erste Führung des Abends für die Eagles erzielt werden konnte. David Hansen kraftvoll aus dem Rückraum zum zwischenzeitlichen 5:4. In der 14. Minute gelang es den Gelb-Schwarzen zum ersten Mal auf drei Tore Vorsprung auszubauen, als Tim Gentges mit einem wuchtigen verdeckten Wurf zum 8:5 einnetzte. Zur Halbzeit stand es 14:11, was dem bisherigen Spielverlauf auch durchaus entsprach. Nach dem Seitenwechsel waren die Eagles zunächst nicht mehr so aufmerksam und der Gast aus der Domstadt benötigte lediglich 5 Minuten um das Ergebnis zu egalisieren. Doch die Gelb-Schwarzen besannen sich auf ihre Stärken und fanden zurück ins Spiel, mit Kampf, Tempo und Leidenschaft stand es somit nach 46 Minuten 21:15 für die Seidenstädter. Am Ende stand ein verdientes 25:22 auf der Anzeigentafel und die Freude in der Glockenspitzhalle kannte keine Grenzen mehr. Spieler und Zuschauer lagen sich vor Freude in den Armen und feierten den sechsten Sieg in Folge.

Trainer Ronny Rogawska bedankte sich in der anschließenden Pressekonferenz bei der fantastischen Kulisse und die große Unterstützung während des Spiels. Auch Longerichs Trainer sprach in der Pressekonferenz von einem Hexenkessel, indem es schwer sei Punkte zu holen.

Damit hat die HSG Krefeld zumindest temporär die Tabellenspitze eingenommen, der bisherige Tabellenführer, die Dragons aus Schalksmühle, ist am Wochenende spielfrei und holt seine Partie erst Anfang November nach.

Weiter geht es für die Eagles nun am kommenden Freitag in Langenfeld, wo es dann heißt erneut Punkte im Kampf um die Tabellenspitze einzufahren. Das nächste Heimspiel findet am Samstag, den 20.10.2018 um 19.00 Uhr gegen den MTV Großenheidorn statt, wo natürlich alle wieder hoffen vor einer erneut prächtigen Kulisse den Heimvorteil ausspielen zu können.