Am gestrigen Sonntagabend stand das Spiel gegen den 4. Aufsteiger der 3. Liga West auf dem Programm. Die Jungs aus Niedersachsen kamen erst 50 Minuten vor Spielbeginn an der Glockenspitzhalle an, der Spielbeginn wurde kurzerhand um 10 Minuten nach hinten verschoben, um den Gästen eine ausreichende Aufwärmphase zu gewähren.

Den 2:0 - Start der Eagles hatten die Gäste nach 7 Minuten zum 4:4 egalisiert. Jetzt spielten sie weiter munter mit und konnten nach 17 Minuten sogar mit 9:10 die Führung übernehmen. Einem missglückten 7 Meter - Versuch von K.C. Brüren liess Max Zimmermann ca. 1 1/2 Minuten später vergessen, indem er von der Linie erfolgreich abschloss. Die nochmalige Führung vom erfolgreichsten Grossenheidorner Till Hermann (6 Tore) glich Karl Roosna zum 11:11 aus.

Der Gäste - Coach Marc Siegesmund nahm ein Timeout und wollte sicherlich das Angriffsspiel seiner Mannschaft verbessern, aber erreichte das Gegenteil. Die Eagles blieben 8 1/2 Minuten ohne Gegentor und konnten bis zur Pause auf 15:11 davonziehen. Stefan Nippes konnte hinter einer plötzlich bärenstark auftretenden Abwehr seinen überzeugenden Beitrag dazu leisten, aber damit nicht genug. Zu Beginn der zweiten 30 Minuten wurde die Abwehr noch stärker und Jonas Vonnahme zeigte, was er im Deckungsverbund zu leisten imstande ist. Die Gäste blieben weitere 8 Minuten ohne Treffer, erst dann gelang ihnen zum 20:12 mal wieder ein Tor. Als Jonny Vonnahme in der 41. Minute zum 22:12 die erste 10 - Tore - Führung gelang nahm der Gäste - Coach seine nächste Auszeit.

Eagles - Trainer Ronny Rogawska sah sich jetzt veranlasst, seinen gesamten Kader aufs Feld zu schicken und wurde durch schöne Treffer von Dorian Wöstmann, Erik Hampel und Philipp Liesabach in seinem Tun bestätigt. Der in der 1. Halbzeit glänzend aufspielende Jonathan Semisch war jetzt kaum noch zu sehen, lediglich Till Hermann konnte 4 seiner 6 Treffer im 2. Spielabschnitt erzielen und somit seiner Mannschaft die Niederlage noch halbwegs erträglich gestalten. Auf Seiten der Seidenstädter konnten die schlitzohrigen Max Zimmermann und Marcel Goerden durch schnelle Tore nach abgefangenen Bällen glänzen, ansonsten hatte Paul Keutnann, der nach 50 Minuten Spielzeit ins Geschehen eingriff ebenfalls starke Momente. Max Jäger war heute der einzige Krefelder auf dem Spielbericht ohne Einsatzzeiten, aber das wird er sicherlich verschmerzen können.

Stefan Nippes hatte wieder einen richtig guten Tag erwischt, aber Paul Keutmann in den letzten 10 Minuten stand ihm in Nichts nach. Spieler des Tages wurde verdient Jonas Vonnahme, der zu seinem grandiosen Abwehrspiel auch im Angriff überzeugte und 3 Mal erfolgreich war. Alle Spieler brachten heute ihre Leistung und waren entsprechend am Sieg beteiligt. Fazit; starke Mannschaftsleistung, erfreuliche Leistungssteigerung! In den ersten ausgeglichenen 20 Minuten vielleicht den Gegner etwas zu sehr kommen gelassen, aber dann umso besser abblitzen lassen. Auch die Abwehr ohne jegliche Zeitstrafe spricht für sich.

Glückwunsch der Mannschaft zum 8. Sieg in Folge und zur Verteidigung der Tabellenführung. Danke an 509 Zuschauer, die für ihr Kommen mit einem guten Spiel belohnt wurden.

HSG: Nippes (1. - 50. Min.), Keutmann (51. - 60. Min.), Wöstmann 3, Janus, Goerden 3, Roosna 3, Vonnahme 3, Gentges, Kuhfuss, Liesebach 1, Hansen 3, Zimmermann 7/4, Ciupinski 3, Brüren 6/2, Hampel 1

Es erwartet die Mannschaft am nächsten Spieltag, Samstag, 27.10.18 um 19:00 Uhr in Minden bei GWD Minden II ein ganz heisser Tanz, die Gastgeber profitieren von ihrer spielfreien Bundesliga - Mannschaft und werden sich dementsprechend aus den Bundesliga - Kader bedienen und verstärken.

Am Sonntag, 04.11.18 kommt es dann zum Liga – Kracher gegen den Leichlinger TV um 16:00 Uhr in der Glockenspitzhalle, wer sich das Spiel entgehen lässt ist selbst Schuld, Karten gibt es um Vorverkauf sowohl in allen bekannten Vorverkaufsstellen aus auch im Online Ticketportal (www.hsg-krefeld.de) und an den Hallenkassen. (BEBL)