Am Sonntag um 16.00 Uhr steigt das absolute Spitzenspiel der heimischen Eagles gegen die Handball Pirates aus Leichlingen. Damit trifft der aktuelle Spitzenreiter der aktuellen Tabelle aus der Seidenstadt auf den Tabellenzweiten und somit auf den direkten Verfolger in der Sporthalle Glockenspitz. Dem Appell an alle Sportbegeisterte in Krefeld und Umgebung mit lokalem Patriotismus die Gelb-Schwarzen zu unterstützen, scheinen nach den aktuellen Vorverkaufszahlen schon viele zu folgen. Die Nutzung des Vorverkaufs liess den Stand der bereits abgesetzten Tickets schon zum Wochenanfang auf stolze 400 Tickets inklusive der Dauerkarten anwachsen. Das ist ein bisher unerreichter Bestwert für die HSG Krefeld und zeigt deutlich das Interesse für den Handballsport in Krefeld auf. Die Mannschaft um Kapitän Marcel Görden freut sich schon auf das anstehende Duell und bereitet sich aktuell intensiv auf das Spiel vor. Trainer Ronny Rogawska verspricht einen Kampf von der ersten Minute an und wird wieder mit taktischen Finnessen versuchen, die Gegenwehr der Gegner zu brechen.

Alle Fans und Freunde der Eagles fiebern gespannt der Partie entgegen und hoffen ebenfalls auf eine prall gefüllte Glockenspitzhalle. Mit der atemberaubenden Atmosphäre und unaufhaltsamen Support soll es dann am Spielende etwas mit dem 10. Sieg in Folge werden.

Weiter gilt der Aufruf den Vorverkauf zu nutzen. Es werden zwar noch ausreichend Tickets an den Tageskassen, welche am Sonntag ab 14.30 Uhr geöffnet sind, vorhanden sein, doch die Entlastung verkürzt die Wartezeiten für Kurzentschlossene und jeder Fan erspart sich selber diese. Auch aus Leichlingen wird eine stattliche Anzahl an Fans erwartet, was die Tabellensituation mit sich bringen dürfte. Fazit: Wer sich das entgehen lässt ist selber Schuld!