Erneut bot sich den Mannen von Trainer Ronny Rogawska am Samstagabend eine prächtige Kulisse im Jahresheimabschluss in der Sporthalle am Glockenspitz. Gegen einen kämpferisch stark aufspielenden Gegner war schon früh in der Partie klar, dass es kein einfaches Unterfangen werden wird mit einer geglückten Revanche. Doch die Eagles zeigten erneut eine kämpferisch ansprechende Leistung und behielten im kompletten Spiel das Heft des Handelns in der Hand. War es noch in der ersten Hälfte Tim Gentges und Marcel Görden , die Akzente setzen konnten, so war es in der zweiten Hälfte Simon Ciupinski und besonders der Spieler des Tages Gerrit Kuhfuß, die den Sieg sicherten. 686 Zuschauer in der heimischen Festung feierten ihre Helden in Gelb-Schwarz schon Minuten vor dem Spielende, als klar war, dass es für Spenge nichts mehr zu holen gab. Aufregung kam lediglich nochmal zum Spielende auf, als gleich mehrere Eagles-Spieler lautstark in Richtung Spenges Bank wegen eines unnötigen harten Einsteigens gegen Jonas Vonnahme angingen. Überhart erwischte Spenges Oliver Tesch seinen Gegenspieler und verletzte diesen am Auge. Da zu diesem Zeitpunkt das Spiel bereits gelaufen war und die Eagles mit 30:24 in Front lagen führte dies zu diversen Wortgefechten. Selbst beim „Shake-Hands" nach dem Spielende war diese Szene immer noch Thema zwischen den Eagles und Oliver Tesch. Dies trübte aber keinesfalls die gute Stimmung in der Halle und der 15. Sieg in Folge konnte ausführlich mit den Fans und Freunden gefeiert werden.

Auch die anschließende Weihnachtsfeier im Kreise der HSG Familie bereitete angesichts der tollen Erfolge in der aktuellen Saison allen viel Freude und wurde bis in die frühen Morgenstunden in der Sportsbar Karussell weitergeführt. Die Jungs feierten ausgelassen die Herbstmeisterschaft und damit eine gelungene Hinrunde mit nur einer Niederlage bei nun 16 Spielen.

Zum Jahresabschluss geht es nun am kommenden Samstag um 18.00 Uhr zur Handball Lippe / Lemgo II. Natürlich sollen auch nochmal 2 Punkte auf dem Gabentisch liegen und dafür wird die Mannschaft alles geben um das anstehende Weihnachtsfest zu versüssen.

Zusätzlich sorgten am Abend die Ergebnisse der Mitbewerber um den Platz an der Sonne in der aktuellen Tabelle für Freude. So trotzte der VTB Altjührden den Pirates in Leichlingen beim 28:28 einen Punkt ab und die Bergischen Panther holten sich ebenfalls ein Unentschieden in Schalksmühle-Halver bei den Dragons. Damit bauen die Eagles ihren Vorsprung auf 4 Punkte in der Tabelle aus und haben damit zwei Siege vor den Verfolgern als Polster.