Es wurde das vermutete schwere Spiel für die Eagles. Die Partie lief mit wenigen Torerfolgen an und so stand es nach schon 14 gespielten Minuten erst 3:3. Die Eagles mussten zunächst eine 3:1 Rückstand auholen, ehe die Angriffe der Jungs um Trainer Ronny Rogawska immer fruchtbarer wurden. Bis zur Halbzeit ging es hin und her. So ging es auch ausgeglichen in die Halbzeitpause beim Spielstand von 10:10. Noch direkt nach der Halbzeitsirene erkannte das Schiedsrichtergespann auf eine rote Karte für die Gastgeber. Es traf Dennis Summa der somit in der zweiten Hälfte nicht mehr mitwirken durfte.

Im zweiten Abschnitt blieb es umkämpft auf beide Seiten, aber den besseren Start erwischten die Gastgeber, die mit 3 Toren davon eilten. Immer wieder kämpften sich die Seidenstädter ran, aber die Führung gelang einfach nicht. Als Kevin Christopher Brüren noch 2 Minuten vor dem Ende einen fälligen 7 Meter verwarf, war die erste Niederlage nach 17 Erfolgen in Folge besiegelt.

Die HSG Krefeld gratuliert den Gastgebern zu 2 Punkten im Kampf um den Klassenerhalt und muss nun selber wieder in die Spur finden und sich konzentriert auf die nächste Aufgabe vorbereiten. Weiter geht es für die Eagles am kommenden Sonntag um 17.00 Uhr beim Northeimer HC. Auch hier wartet eine schwere Aufgabe auf die Gelb-Schwarzen, die gerne eine neue Serie starten möchten um nichts mehr anbrennen zu lassen im Kampf um die Westdeutsche Meisterschaft.