Drei Tage sind es noch, bis das Abenteuer zweite Liga für die HSG Krefeld endlich beginnt. Nach Jahren in der Drittklassigkeit atmen die Schwarz-Gelben ab Samstagabend Zweiligaluft. Dann ist ab 19.00 Uhr der VfL Lübeck-Schwartau zu Gast am Glockenspitz. Bekanntheit erlangte vor allem das Vorgängerteam, der VfL Bad Schwartau, der lange Jahre in der Bundesliga spielte und 2001 den DHB-Pokal gewann. Damit begrüßen die Eagles zum Start in die Zweitklassigkeit einen Gegner mit großer Handballtradition. Das honorieren auch die Zuschauer erkennbar. Am Dienstagabend waren bereits rund 400 Tickets im Vorverkauf abgesetzt. Das ist im Vergleich zu ähnlichen Zeitpunkten in den vergangenen Jahren eine Verdopplung des Absatzes. Damit ist eine gute bis sehr gute Kulisse zum Auftakt in die Zweitklassigkeit zu erwarten. Ist dies auch ein Indiz für den Ansturm auf die Abendkassen am Spieltag, so empfiehlt es sich in jedem Falle, den Vorverkauf in den kommenden Tagen ebenfalls zu nutzen, um lange Wartezeiten an der Kasse zu vermeiden.

Sportlich gehen die Eagles durchaus selbstbewusst in die Begegnung. Nicht nur, dass bis auf die beiden Langzeitverletzten Henrik Schiffmann (Fingerbruch) und Sebastian Schöneseiffen (Schulter) alle Mann an Bord sind – auch Frederik Stammer und der jüngste Neuzgang Felix Jaeger stiegen zwischenzeitlich ins Training ein – das Team zog auch aus dem guten Auftritt gegen Weltklasseteam Füchse Berlin im Pokal am Samstag viel Energie.

Rechtzeitig vor Saisonbeginn wurden unter der Woche auch die letzten Personalentscheidungen getroffen. So stehen nun auch die Kapitäne des Teams fest. Spielführer ist fortan wieder Tim Gentges. Er hatte diese Rolle bereits in der Vergangenheit schon mal eine Saison ausgefüllt, bis in den vergangenen beiden Jahren Top-Kreisläufer Marcel Görden die Rolle übernommen hatte. Nun wird der Polizist, der wie Görden ein Urgestein der HSG ist, wieder das Kapitänsamt übernehmen. Sein Stellvertreter ist Außen Max Zimmermann. Die Eagles sind bereit für die zweite Liga. Mit einer hoffentlich großen Kulisse und einem tollen Spiel wollen die Gelb-Schwarzen in das neue Abenteuer starten. Eins steht jedenfalls fest - Jeder Punktgewinn wird gefeiert werden!