Es sollten die ersten Punkte der Saison eingefahren werden, doch am Ende stand nur ein ernüchterndes 18:25 auf der Anzeigetafel. Es begann wie in den ersten beiden Partien mit einer druckvollen Anfangsphase der Gäste und einer schnellen Führung für die Gastmannschaft. Doch dann lief auch der Motor im Team der Gelb-Schwarzen an. Bis zur Halbzeit konnte die Partie mehr als ausgeglichen gestaltet werden. Kurz vor der Halbzeit stand sogar eine 13:12 Führung auf dem Scoreboard doch Emsdetten schaffte noch Sekunden vor der Sirene mit einem kraftvollen Rückraumwurf den Ausgleich. Mit Selbstvertrauen ging es in den 2. Durchgang, in der die Eagles auf 15:13 davonziehen konnten. Doch dann riss der Faden und es lief bei den Hausherren nicht mehr viel zusammen. Lediglich Norman Toth stemmte sich gegen die drohende Niederlage und parierte mehrfach sehenswert. Am Ende stand die dritte Niederlage in Folge zu Buche, die mit Sicherheit um einige Treffer zu hoch ausgefallen war, letztendlich aber auch daran lag, dass die Eagles in den letzten 14 Minuten zu keinem einzigen Torerfolg mehr kamen.

Nun heisst es, die aus Sicht der guten Kulisse von 738 Handballfreunden in der Glockenspitzhalle, die Köpfe frei zu bekommen um mit neuen Mut an die erste Auswärtsaufgabe der Saison am kommenden Freitag um 19.30 Uhr beim TuS N-Lübekke zu gehen. Das nächste Heimspiel findet am 21.09.2019 um 19.00 Uhr in der Sporthalle Glockenspitz statt. Anwurf ist dann erneut um 19.00 Uhr.