Die Trennung von einem Trainer ist nie schön. Doch es ist auch immer ein kleiner Neuanfang und als diesen gehen Mannschaft und das neue Trainerteam Felix Linden und Tim Gentges die Sache an. Auch die Mannschaft zieht bislang sehr gut mit und machte in der ersten Übungseinheit am Dienstagabend einen guten Eindruck. „Das erste Training war sehr gut. Es war eine intensive Einheit und mir hat gut gefallen, wie die Jungs dabei waren. Alle haben hart gearbeitet, obwohl die Intensität hoch war. Dabei kam der Spaß aber nicht zu kurz“, bilanziert Linden nach der ersten Einheit unter seiner Leitung. Am Donnerstag beginnt dann die konkrete Phase der Vorbereitung auf den Gegner. „Wir bereiten gerade die Videoanalyse vor und werden uns dann in einer ausgiebigen Videoeinheit auf den Gegner einstellen“, sagt Linden, der für Samstag ein klares Ziel ausgibt: „Wir wollen uns besser präsentieren, als in den vergangenen Spielen, speziell am vergangenen Wochenende. Wir wollen das Spiel lange offen halten.“ Dabei sei ein Sieg zwar natürlich das Ziel, dieses aber sehr schwer zu erreichen. „Hamburg ist eine richtig starke Mannschaft mit viel Qualität. Wir wollen ihnen das Leben so schwer wie möglich machen“, sagt der neue Übungsleiter zurückhaltend.

Taktisch will er nur kleine Dinge ändern. „Wir werden in Offensive wie Defensive Kleinigkeiten überarbeiten. In erster Linie geht es darum, das Spiel breiter anzulegen. Wir haben zuletzt viel zu viel durch die Mitte gespielt und waren zu ausrechenbar. Ziel ist es, alle Spieler einzubinden und breiter zu werden“, sagt der im Sommer als Co-Trainer gekommene Lehrer. Er erwartet von seiner Mannschaft jetzt eine Reaktion. Dabei baut er auch sehr auf den Rat von Kapitän Tim Gentges, der ihn als Trainer unterstützt. „Genne kennt die Mannschaft schon seit Jahren. Er hat viele gute Ideen und Ansichten und wir entwickeln jetzt gemeinsam einen Matchplan“, sagt Linden. Wie erfolgreich dieser ist wird sich am Samstag beim großen Hallensport-Spektakel ab 12.30 Uhr zeigen. Zu dessen Abschluss nach dem Spiel des CHTC gegen Köln in der Hockey-Bundesliga und dem Auftritt der Band Jeck United ist das Eagles-Spiel gegen den ex-Championsleague-Sieger HSV Hamburg um 19 Uhr der krönende Abschluss des Tages.