Das Spiel der HSG Krefeld bei Bayer Dormagen, das für den Samstag terminiert war, findet aufgrund der Empfehlung, wegen des Corona-Virus' Großveranstaltungen über 1.000 Personen zu unterlassen, nicht statt. Aktuell ist das Lokalderby nicht final abgesagt, sondern zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben. Wie der TSV Bayer Dormagen mitteilte, will der Verein versuchen, einen späteren Termin zu finden. Bereits erworbene Tickets für das Spiel erhalten nach Angaben des Vereins für den noch zu bestimmenden Nachholtermin ihre Gültigkeit. Ob es zu einem solchen kommen wird, ist derzeit fraglich. Während andere Hallensportarten, wie beispielsweise die DEL im Eishockey die Absage der restlichen Saison heute bekanntgaben und die Fußball Bundesliga ihre Spiele bis auf Weiteres ohne Fans austragen wird, steht aktuell noch nicht fest, wie es im Handball weiter geht. Bis zu einer diesbeszüglichen Entscheidung wird es keine Angaben zu einem Nachholtermin geben.

Die HSG Krefeld bedauert die Verlegung des Spiels, unterstützt aber zugleich den TSV Bayer Dormagen, sowie die Behörden, auf deren Empfehlungen die Absage zurück geht, in ihrem Vorgehen. Über die weitere Entwicklung werden wir zeitnah informieren.