Die nächste Verpflichtung der HSG Krefeld für die kommende Saison ist fix. In Moritz Kristofer Barwitzki kommt ein weiterer interessanter Spieler zu den Eagles. Der 1,80 m große und 81 kg schwere Linksaußen kommt von Ligakonkurrent TuS Ferndorf an den Niederrhein und will gemeinsam mit den Eagles nach einem immer wahrscheinlicher werdenden Abstieg mittelfristig den Weg zurück in die Zweitklassigkeit in Angriff nehmen. Der gebürtige Leverkusener ging aus der Jugend des Bergischen HC hervor und spielte dort in der Jugend-Bundesliga, in der ersten und zweiten Liga, ehe er im Jahr 2015 nach Ferndorf wechselte. Dort gehörte er fünf Jahre lang zu den verlässlichen Größen im Team und stieg in die 2. HBL auf.

Im Hauptberuf arbeitet der Neuzugang in Köln als Personalberater. Im Dress der Egales will er darüber hinaus weitere Erfolge im Sport feiern und ist als feste und, trotz seines jungen Alters, erfahrene Säule im Team vorgesehen. Besagte Erfahrung sammelte er in den beiden höchsten Deutschen Spielklassen, wo er sein Talent bereits deutlich nachwies.

„Er ist ein sehr guter Linksaußen, der zuletzt ein bisschen verletzungsgebeutelt war. Aber er ist ein positiver, sehr ehrgeiziger Typ, bei dem wir sehr froh sind, dass er sich für uns entschieden hat“, sagt Eagles-Sportleiter Stefan Nippes. Er sieht in dem 25-Jährigen einen abschlussstarken Spieler, der auch am Siebenmeterpunkt zumeist die Nerven behält. „Moritz macht bewusst den Schritt zu uns, obschon er ganz andere Möglichkeiten hatte. Er will eine gute Rolle in der Liga spielen und das können wir ihm bieten und es geht konform mit unseren Zielen“, fährt Nippes fort. Der Neuzugang selbst geht die neue Aufgabe mit großer Vorfreude an: „Der Kontakt kam über meinen Freund Stefan Nippes zustande, der viel Zeit und Überzeugungsarbeit darauf verwendet hat, mich eben von der HSG zu überzeugen. Ich bin hochmotiviert, diese Saison gut zu Ende zu bringen und freue mich danach auf einen erfolgreichen Re-Start mit einem sehr jungen, hungrigen Team, in dem aber euch einige erfahrene Spieler stehen. Ich gehe die Aufgabe wirklich mit großer Vorfreude an“, sagt der Außen selbst.

Mit der Verpflichtung Barwitzkis und einem weiteren Spieler, der in den kommenden Tagen vermeldet wird, ist die Planung für die Linksaußen-Position abgeschlossen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die bisherigen Außenspieler Max Zimmermann und Dorian Wöstmann die Eagles im Sommer verlassen werden. Bei beiden bedanken sich die Verantwortlichen herzlich für ihre Leistungen im Schwarz-Gelben Dress in den vergangenen Jahren. Beide waren maßgeblich am Aufstieg beteiligt und sind in der Glockenspitzhalle immer willkommen.