Neue Saison, neue Liga, neues Team – und neuer Ausrüster. Die HSG Krefeld Niederrhein stellt beim Re-Start in der dritten Liga nach der Lizenzverweigerung durch die HBL alle Uhren auf Null und greift mit neuen Kräften an. Ein wichtiger Punkt dabei ist auch der Ausrüster-Vertrag mit dem Kölner Unternehmen Stanno. Trikots und Teamkleidung werden in den kommenden Jahren von diesem neuen Partner geliefert.

„Stanno hat ein sehr gutes Standing in der Welt des Sports. Wir wissen, wir bekommen mit ihnen nicht nur beste Qualität, sondern auch einen Partner, der zuverlässig und dauerhaft an unserer Seite steht. Außerdem herrschte in den Gesprächen vom ersten Tag an ein gutes Vertrauensverhältnis und eine sehr positive Atmosphäre. Wir freuen uns sehr, mit Stanno für die kommenden Jahre hervorragend aufgestellt zu sein“, sagt Eagles-Geschäftsführer André Schicks.

Und auch Jan-Marco Montag, Geschäftsleiter Stanno Deutschland & Österreich, sieht der Kooperation mit großer Vorfreude entgegen. „Als Kölner Teamsportausrüster wollen wir besonders die Region in und um Köln fördern und unterstützen. Mit der HSG Krefeld Niederrhein haben wir einen tollen, regional verwurzelten Verein als Partner gewonnen, der eine grandiose Fankultur mitbringt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit in den nächsten Jahren, wollen gemeinsam mit der HSG wachsen und so erfolgreich wie möglich sein“, sagt er.

Die Zusammenarbeit wurde zunächst auf drei Jahre fixiert, soll dann aber nicht unbedingt enden.