Mit einem erneuten Teambuilding-Event am Donnerstag hat die HSG Krefeld Niederrhein einen weiteren Schritt gemacht, mit einer verschworenen Gemeinschaft in die Handballsaison 2020/21 zu starten. Diesmal aber ging es nicht um Sportturnier und Kochen. Das neu zusammengestellte Team von Trainer Felix Linden, das in den bisherigen Testspielen sehr gute Eindrücke hinterließ, traf sich in der Beachline an an der Xantener Südsee. Oliver Enderlein , Gründer der Umweltorganisation „OceanRanger“ und Gescäftsfühter unseres Sponsoringpartner „Pure Water Consulting“ , der ebenfalls dabei war, hatte den Termin vermittelt. Zu Beginn wurden zwei Teams gebildet, die sich im Standup-Paddling maßen. „Ich bin als Trainer allein gefahren, denn ich hatte ein bisschen Sorge, dass mich sonst mein Partner vom Board ins Wasser geworfen hätte“, erzählt Coach Linden augenzwinkernd. Nach einer kleinen Einführung gab es zwei Aufgaben: Zunächst galt es, einen Turm auf dem Board zu bauen. „Dabei sind dann auch einige Jungs ins Wasser gefallen. Aber es hat großen Spaß gemacht“, erzählt Linden. Als zweite Challenge galt es, Müll zu sammeln. „Im Anschluss hat Oliver einen sehr interessanten Vortrag gehalten. Thema war Nachhaltigkeit und wie sich unser Abfall, vor allem Kunststoff, auf die Meere, aber auch unsere Binnengewässer, auswirkt. Die Jungs haben dabei sehr aufmerksam zugehört“, sagt der Trainer. Abgerundet wurde der Abend durch eine gemeinsame Grillparty, bei der die Eagles-Spieler nicht nur Spaß hatten, sondern danach auch wohlgenährt die Heimreise antraten. Die HSG Krefeld Niederrhein bedankte sich bei Pure Water Consult und dem Wassersportpark „Beachline Xanten“ am Xantener Südsee und deren Verantwortlichen Oliver Enderlein und Georg Verfürth für die Einladung. Das nächste Teambuilding-Event, dann bei Eagles-Partner Kletterwald Niederrhein, ist ebenfalls bereits terminiert. Die bisherigen Eindrücke jedenfalls zeigen: Das Team hat nicht nur eine gute Mischung, was die Altersstruktur angeht, auch die Spieler finden immer mehr zusammen und so ist für die kommende Saison auch in dieser Hinsicht einiges zu erwarten.

Quelle: Xanten KURier und Fotos: www.rvxfoto.de