Die Pause im Sommer 2020 war so lang wie niemals zuvor. Aus bekannten Gründen durften die Spieler der HSG Krefeld Niederrhein wochenlang nicht einmal trainieren. Doch in gut einer Woche, am Tag der Deutschen Einheit, dem 3. Oktober, hat diese Zeit ein Ende. Dann empfangen die neu zusammengestellten Eagles die TSG Haßloch zum ersten Ligaspiel (Spielbeginn 19.00 Uhr). 

Spätestens dann soll auf wie neben dem Platz alles sitzen. Dafür vereinbarten die Verantwortlichen eine Generalprobe, welcher ein echter Leckerbissen zu werden verspricht. Am kommenden Samstag (26.9.2020 um 16.00 Uhr) nämlich gibt im TV Großwallstadt einer der traditionsreichsten Vereine Deutschlands seine Visitenkarte am Glockenspitz ab. Der Altmeister wirft dabei aber nicht nur seinen großen Namen in die Waagschale, sondern bietet auch großen sportlichen Reiz. Immerhin ist der bereits 1888 gegründete Verein, der sechs Meisterschaften und ebenso viele internationale Titel in seiner langen Historie errang (dazu einmal Feldhandball-Meister) als souveräner Drittligameister nun wieder in der 2. HBL zugegen. Sportlich hat das Spiel also einen großen Wert für Trainer Felix Linden. Und der will nicht nur gut aussehen. „Wir gehen in jedes Spiel, um es zu gewinnen. Klar ist Großwallstadt ein starkes Team mit erfahrenen Leuten. Aber unser Ziel ist es immer, uns durchzusetzen“, sagt der junge Übungsleiter der Eagles. Ganz wichtig sei seinen Spielern eine gute Kulisse. „Die Jungs fragen fast jeden Tag, wie der Stand ist, wie viele Leute da sein werden und wie viele erlaubt sind“, plaudert der Trainer aus dem Nähkästchen.

Und auch in diesem Bereich ist die Begegnung eine wichtige Standortbestimmung. „Wir haben ein ausgefeiltes Hygienekonzept, das auch stetig überarbeitet wird. Wir können wieder Zuschauer in die Halle lassen und werden zum Ligastart bis zu 650 Fans auf den Tribünen haben dürfen – Stand heute. Gegen Großwallstadt fangen wir noch etwas kleiner an, aber wir sind uns sicher: Es ist alles für einen guten und sicheren Ablauf für alle Beteiligten getan“, sagt Geschäftsführer André Schicks. Karten sind ausschließlich im Vorverkauf online unter https://hsgkrefeld.reservix.de/events erhältlich und kosten für Erwachsene 8,-, für Jugendliche und Kinder bis 18 Jahre 3,- Euro. Es geht wieder los am Glockenspitz. Das Kribbeln beginnt und eine tolle Kulisse wäre diesem Anlass mehr als angemessen!