Mit Domagoj Srsen ist den Eagles ein Transfer-Coup gelungen. Der Kroate, der auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, ist ein Abwehrspezialist auf Top-Niveau. Der 30-jährige durchlief bereits zahlreiche höherklassige Stationen. So spielte er in der Saison 2018/2019 für den Erstligisten TSV Hannover-Burgdorf, mit denen er das Final-Four Turnier des DHB Pokals erreichte. Von Hannover wechselte Domagoj nach Wilhelmshaven, wo er als Abwehrchef massgeblich zum Aufstieg in die zweite Liga beitrug. Aufgrund einer Verletzung wurde sein Vertrag beim WHV nicht verlängert. Diese ist zwischenzeitlich ist vollständig auskuriert und Domgaoj wieder topfit.

Neben seiner Zeit in Deutschland zeigte der Eagles-Neuzugang auch auf internationaler Clubebene sein Können. Er lief unter anderem für Zagreb (Kroatien) in der Champions League und für Meshkov Brest (Weissrussland) im EHF Cup auf.

Der 2,02m Hüne wird bereits am heutigen Sonntag am Niederrhein erwartet und kann somit beim Trainingsrestart am morgigen Montag unter Trainer Maik Pallach dabei sein. „Domagoj soll die Mannschaft vor allem in der Defensive auch mit seiner starken Physis unterstützen. Er freut sich darauf, mit unserem Team das Optimum zu erreichen. Wir erhoffen uns viel und sind überzeugt, dass er auch für unsere jungen Spieler als Vorbild eine wichtige Rolle spielen wird. Uns ist mit ihm ein wirklich guter Fang gelungen“, ist Eagles-Sportleiter Stefan Nippes überzeugt. Das Arbeitspapier des neuen Abwehrhünen läuft zunächst bis zum Ende der laufenden Saison.

Dobrodošli u Krefeld!?