Die HSG Krefeld Niederrhein stellt sich, neben den aktuellen sportlichen Ambitionen und der Zusammenstellung des Teams für die kommende Saison, auch für die Zukunft auf und hat dafür mit dem Moerser SC einen strategischen Partner gefunden. Gemeinsam wurde daher nun die neue Spielgemeinschaft „HSG Eagles Niederrhein“ aus der Taufe gehoben.

Dabei handelt es sich um eine Spielgemeinschaft zwischen dem Moerser Sportclub 1985 e.V. und der HSG Krefeld Niederrhein e.V. mit dem Ziel, einen soliden sportlichen Unterbau mit leistungsorientierten Jugendteams in allen Spielklassen, sowie, auf Sicht, einer hochklassigen zweiten Herrenmannschaft am Niederrhein zu etablieren.

Dafür gehen alle aktiven Handballer des Moerser SC in die neue Spielgemeinschaft über. Diese umfasst aktuell rund 120 aktive Mitglieder, die in sechs Jugendmannschaften, drei Herrenteams, sowie drei Kinderteams organisiert sind.

Die geschaffene HSG soll sich auf Sicht sowohl in der Breite wie auch der Spitze der Deutschen Handball-Nachwuchsteams etablieren und möglichst viele Spieler aus der Region an die erste Mannschaft heranführen und an sich binden. „Wir sehen in der Verbindung mit der HSG Krefeld Niederrhein die Möglichkeit den Nachfragen der Mitglieder und aussenstehenden Personen nach leistungsorientiertem Jugend- und Erwachsenenhandball nachkommen zu können. Es entstehen dadurch Perspektiven für den Nachwuchs auch in höheren Spielklassen. Zudem werden wir unser Konzept an den Grundschulen mit Schul AG's auf den Handball erweitern, welches bisher nur auf Volleyball ausgerichtet war“, erläutert MSC-Vorsitzender Günter Krivec die Vorteile für den ihm unterstehenden Verein.

Formal wird die Spielgemeinschaft erst zur neuen Saison, am 1. Juli, ins Leben gerufen. Aktuell befindet sich die HSG Krefeld Niederrhein noch in einer Spielgemeinschaft mit der DJK SV Adler Königshof 1919 e.V., welche aber planmässig und einvernehmlich zum 30.06. ausläuft.

Derzeit werden im Hintergrund bereits eifrig alle Rahmenbedingungen festgelegt und organisatorische Details geklärt. So wird der Amateurspielbetrieb unter der Federführung des Moerser SC weiterlaufen und die 1. Mannschaft mit den Eagles über die bestehende Spielbetriebs GmbH geleitet. Für die HSG Krefeld Niederrhein ist die Initiative ein weiterer richtiger Schritt hin zu einer nachhaltigen und erfolgreichen Etablierung auf der Landkarte des Deutschen Profi-Handballs.

HSG Krefeld Geschäftsführer André Schicks zur geplanten Erweiterung: „Ein Unterbau für unsere erste Mannschaft ist auf Dauer unerlässlich. Durch die guten Verbindungen zum Moerser SC konnten wir bereits in den vergangenen Jahren feststellen, dass wir gemeinsam im Handballsport viel für die Region bewegen können. Dies wird durch die nun eingegangene Spielgemeinschaft noch einmal nachhaltig dokumentiert. Unsere 1. Herren wird dabei weiterhin unter dem Namen HSG Krefeld Niederrhein antreten.“