In Rückraumspieler Maik Schneider bindet die HSG Krefeld Niederrhein eine absolute Stütze der abgelaufenen Saison auch über den Sommer hinaus. Der Blondschopf, der nach einem zweijährigen Gastspiel in Leichlingen vor der Saison zu den Eagles zurückkehrte, gehörte schon in seiner ersten Zeit in Gelb-Schwarz zu den absoluten Leistungsträgern und war eine Institution in Krefeld. Dabei wurde er in schöner Regelmäßigkeit bester Werfer des Teams. Diese Position nahm der noch 33 Jahre alte Linkshänder, der in der kommenden Woche seinen Geburtstag feiert, wie selbstverständlich wieder ein und avancierte mit 44 Treffern in den leider coronabedingt nur zwölf Saisonspielen inklusive Playoffs erneut zum Toptorjäger der Mannschaft von Maik Pallach. Schneider bringt dabei aber nicht nur Wurfgewalt und Spielwitz mit, sondern ist mit seiner Erfahrung und seiner Identifikation mit den Eagles auch ein absoluter Führungsspieler auf und neben der Platte.

Besonders beeindruckend: Den inoffiziellen Titel des Toptorjägers der Mannschaft vor Mike Schulz fuhr er ein, obschon er – anders als seiner ersten Zeit in Krefeld – nicht zu den Siebenmeterschützen im Team zählt.

Seine Führungsqualität zeigt sich auch in der Tatsache, dass er seine Leistungen in der Aufstiegsrunde, als es wirklich zählte, nochmals steigerte. Lag sein Toreschnitt in den ersten vier Saisonspielen vor dem Abbruch der regulären Spielzeit bei 2,5 Treffern pro Partie, so waren es in der Aufstiegsrunde deren 4,8.

Entsprechend froh ist Eagles Sportleiter Stefan Nippes, den Halbrechten auch weiterhin im Team zu wissen. "Mit Maik verlängert ein wichtiger Spieler für eine weitere Saison. Gerade in der Aufstiegsrunde hat er wiedermal seine Qualitäten gezeigt. Damit bleiben wir auf Halbrechts weiterhin sehr stark aufgestellt, mit KC Brüren bildet Maik ein harmonisches und homogenes Gespann", sagt der heute Verantwortliche, der als Spieler viele Jahre selbst zusammen mit Schneider für die Eagles auf dem Feld stand.

Und auch der Torjäger selbst freut sich auf die neue Spielzeit, in der er noch einmal angreifen und dabei zeigen will, dass er längst nicht zum alten Eisen zählt. "Ich freue mich auf eine weitere Saison am Niederrhein. Seit meiner Rückkehr nach Krefeld habe ich viel Spaß gehabt. Ich möchte noch mindestens ein Jahr auf diesem hohen Niveau meine Leistung unter Beweis stellen und dafür sind die Eagles der beste Partner für mich!“, befindet er. Der nun geschlossene Vertrag hat eine Laufzeit von einem Jahr bis zum Sommer 2022.

Der aktuelle Kader 2021/22: Sven Bartmann (Tor), Lasse Hasenforther (Tor), Kevin-Christopher Brüren (HR), Merten Krings (RM), Tim Schnalle (RM), Mike Schulz (RA), Steffen Hahn (RA), Nick Braun (LA), Pascal Noll (LA), Jonas Molz (HL), Matija Mircic (HL), Lars Jageniak (KM), Maik Schneider (HR)