Die Torwartposition für die kommende Saison ist bei HSG Krefeld Niederrhein endgültig besetzt. Nach Sven Bartmann und Lasse Hasenforther unterschrieb nun der junge Yorick Wolers einen Vertrag für die kommende Spielzeit. Der am 18.02.2001 geborene Schlussmann ist ein talentierter Schlussmann, der langsam an das Team heran geführt werden soll, aber auch sofort bereit stünde, wenn Not am Mann ist. Im Fokus steht allerdings die langfristige Entwicklung des Talents. Darum wird der 20-Jährige zunächst an Nordrhein-Ligist SG Langenfeld ausgeliehen und soll hier so viel Spielpraxis wie möglich bekommen. Zwar ist ein Doppelspielrecht aufgrund der Statuten nicht möglich, aber es ist vereinbart, dass Wolters sofort nach Krefeld zurückkehren kann, wenn Bedarf besteht. Überdies soll er bei mindestens zwei Trainingseinheiten in der Woche mit den Eagles trainieren und sich in der intensiven Arbeit mit Torwarttrainer Uwe Tophofen optimal weiter entwickeln. Der gebürtige Neusser, der neben dem Sport in Köln BWL studiert, spielte viele Jahre in der Jugend von Bayer Dormagen, war aber in der abgelaufenen Spielzeit vereinslos. Das aber lag nicht an ihm oder fehlendem Interesse seitens möglicher Teams, sondern, wie bei so vielen Sportlern weltweit, an der ausgefallenen Spielzeit aufgrund der Corona-Pandemie.

Für die Eagles allerdings bedeutet dies, dass die Verantwortlichen bereits eine sehr gute Vorstellung vom Leistungsvermögen des 1,83 m großen und 77 kg schweren Schlussmannes haben, denn seit Jahresbeginn trainierte er mit der Mannschaft.

„Wir sind froh, dass Yorick jetzt auch offiziell Teil der Mannschaft ist. Er hat uns bereits seit Monaten beim Training unterstützt und es ist klar zu sehen, dass er ein sehr talentierter Schlussmann ist, der meiner Ansicht nach selbst noch gar nicht weiß, wie gut er ist und sein kann. Das wollen wir in der Arbeit mit Uwe Tophofen aus ihm herauskitzeln. Dabei soll er aber auch in Langenfeld Spielpraxis sammeln. Darüber sind wir ebenfalls sehr glücklich. Yorick ist ein ruhiger, intelligenter Torhütertyp, der neben der Platte ein sehr feiner Kerl ist und gut in die Mannschaft passt“, lobt Sportleiter Stefan Nippes den Neuzugang.

So so gelobte selbst sieht der neuen Aufgabe aufgeregt entgegen. „Ich freue mich sehr auf die neue Saison in Krefeld. Ich bin ja schon seit Dezember als Trainingsgast dabei und kenne das Team. Ich erwarte mir keine große Spielzeit und kenne meine Rolle. Ich weiß, dass ich klar die Nummer drei bin, aber ich hoffe, mich gut in die Mannschaft einzubringen und zu entwickeln. Ich will ein erfolgreiches Jahr haben und einfach bereit sein, wenn ich gebraucht werde“, beschreibt der ehemalige Dormagener seine Ziele. Der Vertrag des Neuzugangs läuft zunächst über ein Jahr bis 2022, doch beide Seiten hoffen, dass das nur der Anfang einer erfolgreichen und langfristigen Zusammenarbeit ist.

Der aktuelle Kader 2021/22: Sven Bartmann (Tor), Lasse Hasenforther (Tor) Yorick Wolters (Tor), Nick Braun (LA), Pascal Noll (LA), Steffen Hahn (RA), Mike Schulz (RA), Lars Jagieniak (KM), Antonnio „Toni“ Juric (KM), Matija Mircic (HL), Jonas Molz (HL), Kevin-Christopher „KC“ Brüren (HR), Maik Schneider (HR), Merten Krings (RM), Tim Schnalle (RM)