Das Team der HSG Krefeld Niederrhein für die kommende Spielzeit ist nach den aktuellen Planungen komplett. In Andrej Obranovic können die Eagles nun noch einmal eine Verpflichtung vermelden, die aufhorchen lässt. Der am 19. Juli 1996 in Karlovac geborene entsprechend noch wenige Tage 24 Jahre alte Kroate ist ein Spieler, der schon auf hohem Niveau seine Klasse nachgewiesen hat, der aber nun erst ins beste Handballeralter kommt. Darüber hinaus verfügt der 1,98 Meter-Hüne mit 100 kg Körpermasse auch über absolute Gardemaße und dürfte gemeinsam dem kürzlich verpflichteten Toni Juric einen Mittelblock bilden, der auch mit zwei Funktürmen kaum imposanter würde ausfallen können. Dabei aber ist der Mann, der vom ThSV Eisenach in der 2. HBL an den Niederrhein kommt, beileibe kein reiner Defensivspieler. Zwar ist das die Rolle, die er in Eisenach vordringlich bekleidete, in Krefeld soll er aber durchaus auch offensiv Akzente setzen.

„Andrej ist ein Spieler, der in Eisenach Erfahrungen in Deutschland gesammelt hat und den Deutschen Handball kennt. Er hat zwei Jahre mit dem Team souverän den Klassenverbleib geschafft und hat in verschiedenen Abwehrformationen seine Klasse bewiesen. Hier soll er auch bei uns eine wichtige Rolle einnehmen. Offensiv ist er sehr beweglich und Torgefährlich und bringt unglaublich viel Power in unseren Angriff“, sagt Sportleiter Stefan Nippes. Für ihn ist die Verpflichtung auch ein Statement. „Andrej ist das letzte Puzzleteil zu unserem Kader und wir freuen uns, mit ihm in den kommenden zwei Jahren zu arbeiten und unsere Ziele zu erreichen. Ohne Unterstützung unserer Gesellschafter und Partner wäre eine solche Verpflichtung nicht denkbar, darum an dieser Stelle einmal mehr einen großen Dank in diese Richtung“, fügt er hinzu.

Der so Gelobte selbst sieht der neuen Aufgabe mit Vorfreude entgegen. „Ich bin sehr froh, nach Krefeld zu kommen. Ich habe mit Eisenach in der zweiten Liga schon in Krefeld gespielt und die Stimmung und die Halle haben mir sehr gut gefallen. Ich will mit den Eagles in die zweite Liga aufsteigen. Ich bin sicher, es wird ein tolles nächstes Jahr“, sagt der Neuzugang, der sich selbst, ähnlich wie Nippes, als kompletter Spieler sieht, der auf beiden Seiten der Platte Impulse setzen kann. „In Eisenach wurde ich vor allem in der Defensive eingesetzt, aber ich bin sicher, dass ich auch offensiv viel bewegen kann. Ich denke, ich bin durchsetzungs- und laufstark und bringe nicht nur in der Defensive meine Physis ein. Das will ich bei den Eagles beweisen“, sagt der Rechtshänder, der übrigens beim erwähnten Aufeinandertreffen in Krefeld mit fünf Toren zweitbester Werfer seines Teams war (das Rückspiel fiel wegen der Corona-Pandemie seinerzeit aus). Sprachlich übrigens dürfte es keine Probleme geben. Immerhin spricht der Neuzugang bereits gut Deutsch und hervorragend Englisch.

Obranovics Vertrag in Krefeld läuft zunächst über zwei Jahre bis zum Sommer 2023.

Der aktuelle Kader 2021/22: Sven Bartmann (Tor), Lasse Hasenforther (Tor), Nick Braun (LA), Pascal Noll (LA), Steffen Hahn (RA), Mike Schulz (RA), Lars Jagieniak (KM), Antonnio „Toni“ Juric (KM), Jonas Molz (HL), Matija Mircic (HL), Andrej Obranovic (HL), Kevin-Christopher „KC“ Brüren (HR), Maik Schneider (HR), Merten Krings (RM), Tim Schnalle (RM)