Den HSG-Verantwortlichen ist es gelungen, Routinier Valdas Novickis zu den Eagles zu lotsen. Der 35-jährige Litauer führt derzeit mit 104 Toren (davon 42 7-Meter) die Torschützenliste der Staffel D an. Novickis verfügt über Erstliga-Erfahrung und spielte bereits für die litauische Nationalmannschaft.

Über seinen Heimatclub Kaunas und Stationen in Magdeburg und Düsseldorf wechselte er 2009 zum ersten Mal zum Leichlinger TV. Dort spielte er ab 2014 durchgängig. Neben Neuzugang Alex Kübler (ebenfalls Leichlinger TV) ist Novickis auch für Maik Schneider, Mike Schulz, Kevin Christopher Brüren und Lars Jasgieniak kein Unbekannter.

Der seit heute bekannte Rückzug vom Leichlinger TV hat indirekt weitere Auswirkungen auf die HSG: Der direkte Verfolger TuS 1882 Opladen rückt nun in der Tabelle bis auf einen Punkt an die Eagles heran.

Stefan Nippes, Sportlicher Leiter: „Wir gewinnen mit Valdas Novickis einen spielintelligenten, erfahrenen und torgefährlichen Spieler für unsere Mannschaft hinzu. Nicht nur im Hinblick auf die Corona-Lage ist es wichtig, eine entsprechend breite Personaldecke zu haben. Auch mit Blick auf unsere langfristigen sportlichen Ziele ist Valdas eine wichtige Verstärkung: Unsere jungen Spieler können viel von ihm lernen und werden von seiner enormen Erfahrung profitieren.“

Valdas Novickis: "Ich freue mich sehr ab sofort für die Eagles aufzulaufen und der Mannschaft im Aufstiegskampf zu helfen."