Die Eagles blicken auf ein erfolgreiches Wochenende zurück: Am Freitag hatten die Gelb-Schwarzen zum ersten Netzwerktreffen aller Partner und Sponsoren in den VIP-Raum der Glockenspitzhalle geladen. Während oben zunächst ein kurzweiliges Podiumsgespräch mit Gästen wie dem ehemaligen Pinguine-Kapitän Martin Schymainski und Ex-KFC-Spieler Helmut Rahner stattfand, bereitete sich die Mannschaft unten in der Halle im Abschlusstraining auf die Begegnung mit Aufstiegsfavorit HSG Konstanz am nächsten Tag vor.

Die rund 50 Gäste erhielten einen Einblick in die Veränderungen bei der HSG Krefeld Niederrhein in den letzten Wochen und Monaten und lernten neue Mitarbeiter kennen. Außerdem gaben die Gast-Sportler einen Einblick, was ein Aufstieg aus Sportlersicht bedeutet – beide waren in ihren aktiven Karrieren mehrfach in die nächsthöhere Klasse aufgestiegen. Dabei gab Rahner einen besonders hellseherischen Tipp ab: „Man muss immer ein Tor mehr als der Gegner machen."

Am Samstag feierten die Eagles dann vor 1503 Gästen einen vielumjubelten Spiel – die Gäste von Freitag waren geschlossen vor Ort und jubelten die Spieler zum Sieg mit einem Tor Vorsprung: 33:32 lautete das Endergebnis. Eine Fortsetzung dieses erfolgreichen Netzwerkabends ist bereits in Planung!

Hier gibt es alle  Infos zum Club 100!