Die HSG Krefeld Niederrhein vermeldet vor dem Wochenende den nächsten Neuzugang. Vom Vfl Gummersbach II wechselt Perspektivspieler Loïc Kaysen an den Niederrhein. Der 21-Jährige überzeugte vor allem in der vergangenen Spielzeit und ist neben der Rückraum-Links-Position auch in der Deckung einsetzbar. Der Luxemburger kam unter Nationaltrainer Nikola Malesevic bereits zu Einsätzen für die Luxemburger Nationalmannschaft. Sein Debüt gab Kaysen in den Testspielen im italienischen Camerano, die als Vorbereitung für die WM-Qualifikation sowie für die Playoffs zur Qualifikation der Europameisterschaft 2022 dienten.

Stefan Nippes, Sportlicher Leiter HSG Krefeld Niederrhein: „Loïc hat eine sehr gute Saison bei Gummersbach II gespielt. Dort ist er uns sehr aufgefallen.  Loïc ist ein spannender Spieler, der auf der Platte sehr smart auftritt und weiß was er will. Er ist für die Rückraum-Links Position eingeplant, kann aber vielfältig eingesetzt werden, auch in der Deckung. Ich bin sehr froh, dass wir so einen Spieler an uns binden konnten.“

Loïc Kaysen: „Ich freue mich riesig, in der kommenden Saison für die Eagles zu spielen. Als wir in der vergangenen Spielzeit gegeneinander gespielt haben, hat man das Potenzial der Mannschaft gesehen. Der Wechsel ist für mich der nächste Stepp in meiner Laufbahn. Ich glaube, dass die Eagles für mich perfekt sind, um mich persönlich weiterzuentwickeln, aber auch um eine neue Mannschaft kennen zu lernen und mit ihr dann auch unsere Ziele zu verwirklichen.“