Mit einer dezimierten aber dennoch schlagkräftigen Mannschaft ging es am Samstagnachmittag für die Eagles nach Ahlen in Westfalen. Erstmalig wurde ein Spiel der HSG Krefeld in der noch jungen Clubgeschichte Live übertragen. Dies beflügelte die Mannen von Dusko Bilanovic noch einmal zusätzlich und verhalf am Ende zu einem souveränen 39:28 (12:18) Sieg in der Fremde.

Die Eagles starteten konzentriert so wie effektiv in die Partie. Der erste Rückstand von 0:1 nach knapp 2 gespielten Minuten konnte in nur 2 guten Angriffen innerhalb von 60 Sekunden gedreht werden. Der bestens aufgelegte Jens-Peter Reinarz erzielte immer wieder Treffer aus der Halbdistanz und führte das Team zur zwischenzeitlichen 7:3 Führung für die Schwarz-Gelben. Auch Simon Ciupinski zeichnete sich als Denker und Lenker aus und war ebenfalls immer wieder mit ansatzlos geworfenen Versuchen erfolgreich. So ging es mit einem komfortablen 18:12 in die Halbzeitpause. Im zweiten Abschnitt stellten die Gastgeber ihre Angriffsbemühungen um und brachten immer wieder einen 7. Feldspieler zu Gunsten des Torhüters. Diese Massnahme liess zwar kurzfristig den Eindruck aufkommen, dass die Gastgeber nochmal aufkommen könnten, doch Stefan Nippes war immer zur Stelle wenn es knapp wurde und schaltete nach Balleroberungen immer wieder den Angriff schnell ein was zu einfachen Torerfolgen verhalf. Somit vergrösserte sich der Vorsprung der Eagles zunehmend mit der Spielzeit. Am Ende stand ein souveräner 39:28 Erfolg für die Eagles zu Buche und liess zu keinem Zeitpunkt des Spiels Zweifel an den 2 Punkten für die Seidenstädter aufkommen.

Dusko Bilanovic zeigte sich nach dem Spiel erfreut über den Sieg: "Die Mannschaft hat als Team gut gearbeitet und verdient die 2 Punkte entführt! Dafür haben wir unter der Woche gut gearbeitet und hier in Ahlen uns den Lohn für den Schweiss abgeholt."

Weiter geht es nun für die Schwarz-Gelben mit dem ersten Heimspiel im Jahre 2018 am kommenden Samstag um 19.00 Uhr in der heimischen Glockenspitzhalle gegen die Bergischen Panther. Tickets sin bereits im Vorverkauf erhältlich und in allen bekannten Vorverkaufsstellen und dem Online Ticketshop auf der Homepage der HSG Krefeld erhältlich.